Angebote zu "Reinhard" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

DuMont direkt Reiseführer Luxemburg
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das heimische Lëtzebuergsch ist nicht leicht zu verstehen, doch die beneidenswert mehrsprachigen Luxemburger verständigen sich mühelos auch auf Deutsch, Französisch oder Englisch.Mit den 15 "Direkt-Kapiteln" des Reiseführers von Reinhard Tiburzy können Sie sich zwanglos unter die Luxemburger mischen, direkt in das Lebensgefühl im großherzoglichen Zwergstaat eintauchen, aktiv in der Natur entspannen und die Highlights kennenlernen: die Hauptstadt Luxembourg-Ville, das "Tal der sieben Schlösser" und die "Kleine Schweiz", spannende Museen und mächtige Burgen, Weinbau und Gartenkunst, das einstige Industrierevier und die Naturparks an Sauer und Our. Dank vieler Tipps und Adressen erfahren Sie, wo es sich in fremden Betten gut schläft, wo Sie glücklich satt werden, wohin die Luxemburger zum Stöbern und Entdecken gehen und wohin es sie zieht, wenn die Nacht beginnt.Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtplänen und dem separaten großen Faltplan können Sie nach Lust und Laune Luxemburg erkunden.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Kade, Reinhard: Geschichte des Freiberger Buchd...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.11.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Geschichte des Freiberger Buchdrucks 1494-1894, Autor: Kade, Reinhard, Verlag: saxoniabuch.de, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Belgien // Frankreich // Luxemburg // Monaco // Niederlande // Irland // Vereinigtes Königreich // Großbritannien // Österreich // Historische Gebiete in Deutschland // Schweiz // Liechtenstein // Nordeuropa // Skandinavien // Südeuropa // Historische und kulturelle Regionen in Italien // Osteuropa // Südosteuropa // Europa // physisch // Asien // Afrika // Amerika // Australasien // Ozeanien und andere Landgebiete im Pazifik // Historische Staaten // Reiche und Regionen // Geschichte // Asiatische Geschichte // Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens // Afrikanische Geschichte // Amerikanische Geschichte // Australische und Pazifische Geschichte // Geschichte: Andere Regionen // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 132, Informationen: Paperback, Gewicht: 207 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
DuMont direkt Reiseführer Luxemburg
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das heimische Lëtzebuergsch ist nicht leicht zu verstehen, doch die beneidenswert mehrsprachigen Luxemburger verständigen sich mühelos auch auf Deutsch, Französisch oder Englisch. Mit den 15 »Direkt-Kapiteln« des Reiseführers von Reinhard Tiburzy können Sie sich zwanglos unter die Luxemburger mischen, direkt in das Lebensgefühl im grossherzoglichen Zwergstaat eintauchen, aktiv in der Natur entspannen und die Highlights kennenlernen: die Hauptstadt Luxembourg-Ville, das »Tal der sieben Schlösser« und die »Kleine Schweiz«, spannende Museen und mächtige Burgen, Weinbau und Gartenkunst, das einstige Industrierevier und die Naturparks an Sauer und Our. Dank vieler Tipps und Adressen erfahren Sie, wo es sich in fremden Betten gut schläft, wo Sie glücklich satt werden, wohin die Luxemburger zum Stöbern und Entdecken gehen und wohin es sie zieht, wenn die Nacht beginnt. Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtplänen und dem separaten grossen Faltplan können Sie nach Lust und Laune Luxemburg erkunden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Financier gentilhomme - Arnold von Arlon
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2, Universität Trier, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema dieser Hausarbeit ist Arnold von Arlon, ein Finanzier Johanns des Blinden und Karls IV. Neben Reinhard von Schönau ist Arnold eine der eindrucksvollsten Verkörperungen des 'financier gentilhomme', des adligen Geldleihers. Durch geschicktes Jonglieren mit riesigen Geldsummen wurde er zeitweise der wichtigste Beamte der Grafschaft Luxemburg, verhalf Johann zum Ankauf mehrerer Herrschaften, unterstützte die adligen Herren seiner Zeit und versuchte in den Besitz einer eigenen Herrschaft zu kommen. 1333 wurde Arnold aufgrund seiner Verdienste Edelknecht und 1342 wurde er zum Ritter geschlagen. Er versuchte mit dem Aufbau einer Herrschaft seinen Nachkommen den Aufstieg in den Adel zu ermöglichen, was dann aber an Karl IV. und Balduin, dem Erzbischof von Trier, scheiterte. Arnold lebte von 1316 bis 1347/48. Er war der Sohn von Katharina und Nemerich, einem Edelknecht, der auch Schöffe und Kellner von Arlon war. Arnolds Frau hiess Mechthild und er hatte acht Kinder. Die Quellen, Urkunden und Unterlagen zu Arnold von Arlon waren bis vor kurzem recht schlecht untersucht. Erst durch die Forschungsarbeit von Winfried Reichert konnte dieser Finanzier fassbar gemacht und nun in einem grösseren Kontext betrachtet werden. In dieser Hausarbeit soll nun der Wirkungskreis und die Bedeutung Arnolds von Arlon für seine Herren und seine Umgebung im Vordergrund stehen. Seine persönlicher Werdegang, seine Karriere und das Ende eben dieser ist dabei von grossem Interesse, genauso wie seine Beziehungen zu den Königen Johann dem Blinden und Karl IV. Auch wenn Arnold nie an die Finanzmittel und den Einfluss Reinhards von Schönau heranreichen konnte, ist der Wirkungskreis dieses Finanziers nicht zu unterschätzen: für die Entwicklung und Expansion der Grafschaft Luxemburg ist sein Leben und Wirken von grosser Bedeutung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
DuMont direkt Reiseführer Luxemburg
12,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das heimische Lëtzebuergsch ist nicht leicht zu verstehen, doch die beneidenswert mehrsprachigen Luxemburger verständigen sich mühelos auch auf Deutsch, Französisch oder Englisch. Mit den 15 »Direkt-Kapiteln« des Reiseführers von Reinhard Tiburzy können Sie sich zwanglos unter die Luxemburger mischen, direkt in das Lebensgefühl im großherzoglichen Zwergstaat eintauchen, aktiv in der Natur entspannen und die Highlights kennenlernen: die Hauptstadt Luxembourg-Ville, das »Tal der sieben Schlösser« und die »Kleine Schweiz«, spannende Museen und mächtige Burgen, Weinbau und Gartenkunst, das einstige Industrierevier und die Naturparks an Sauer und Our. Dank vieler Tipps und Adressen erfahren Sie, wo es sich in fremden Betten gut schläft, wo Sie glücklich satt werden, wohin die Luxemburger zum Stöbern und Entdecken gehen und wohin es sie zieht, wenn die Nacht beginnt. Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtplänen und dem separaten großen Faltplan können Sie nach Lust und Laune Luxemburg erkunden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Financier gentilhomme - Arnold von Arlon
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2, Universität Trier, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema dieser Hausarbeit ist Arnold von Arlon, ein Finanzier Johanns des Blinden und Karls IV. Neben Reinhard von Schönau ist Arnold eine der eindrucksvollsten Verkörperungen des 'financier gentilhomme', des adligen Geldleihers. Durch geschicktes Jonglieren mit riesigen Geldsummen wurde er zeitweise der wichtigste Beamte der Grafschaft Luxemburg, verhalf Johann zum Ankauf mehrerer Herrschaften, unterstützte die adligen Herren seiner Zeit und versuchte in den Besitz einer eigenen Herrschaft zu kommen. 1333 wurde Arnold aufgrund seiner Verdienste Edelknecht und 1342 wurde er zum Ritter geschlagen. Er versuchte mit dem Aufbau einer Herrschaft seinen Nachkommen den Aufstieg in den Adel zu ermöglichen, was dann aber an Karl IV. und Balduin, dem Erzbischof von Trier, scheiterte. Arnold lebte von 1316 bis 1347/48. Er war der Sohn von Katharina und Nemerich, einem Edelknecht, der auch Schöffe und Kellner von Arlon war. Arnolds Frau hieß Mechthild und er hatte acht Kinder. Die Quellen, Urkunden und Unterlagen zu Arnold von Arlon waren bis vor kurzem recht schlecht untersucht. Erst durch die Forschungsarbeit von Winfried Reichert konnte dieser Finanzier fassbar gemacht und nun in einem größeren Kontext betrachtet werden. In dieser Hausarbeit soll nun der Wirkungskreis und die Bedeutung Arnolds von Arlon für seine Herren und seine Umgebung im Vordergrund stehen. Seine persönlicher Werdegang, seine Karriere und das Ende eben dieser ist dabei von großem Interesse, genauso wie seine Beziehungen zu den Königen Johann dem Blinden und Karl IV. Auch wenn Arnold nie an die Finanzmittel und den Einfluss Reinhards von Schönau heranreichen konnte, ist der Wirkungskreis dieses Finanziers nicht zu unterschätzen: für die Entwicklung und Expansion der Grafschaft Luxemburg ist sein Leben und Wirken von großer Bedeutung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot